Woche 1 – Stillleben

Zum Projekt

Woche 1 - Stillleben bei Flickr

Seit einiger Zeit spukt mir die Idee eines 365 Tage-Fotoprojekts im Kopf herum. Ich kenne meine Moral und weiß, dass mir ein Bild am Tag zu stressig und nicht zielführend wäre. Darum habe ich mir vorgenommen, einmal in der Woche ein Foto zu veröffentlichen.

Hier im Blog werde ich dazu jeweils eigene Worte formulieren, die das Bild erklären, oder einfach nur meine Gedanken dazu beschreiben. Ich bin selber schwer gespannt, ob ich dieses selbstgesetzte Ziel durchhalten und in einemJahr auf ein erfolgreiches Projekt zurückblicken kann, oder ob mir vielleicht nach drei Wochen schon die Lust vergeht…

Im Flickr-Album 52 Bilder – Fotoprojekt lade ich alle Bilder des Projekts hoch und werde an dieser Stelle dann die Artikel dazu veröffentlichen.

Urban Exploration

Zusammen mit Knipperdolling07 war ich unterwegs auf einem Lost Place, ca. 40 Autominuten von Münster entfernt.
Die Lost Place-Fotografie oder das UrbExen (von Urban Exploration) macht mir persönlich sehr viel Spaß, da man immer wieder Orte entdeckt, die schon in Vergessenheit geraten und entsprechend schwer zu finden sind. An solchen Locations herrscht immer eine ganz besondere Atmosphäre. Ein Paradebeispiel für solche verlassenen Plätze ist zum Beispiel das Seebad Prora auf der Insel Rügen.

Meine Flickr-Kollektion zu verschiedenen UrbEx-Ausflügen gibt es hier: UrbEx, Lost Places

Man kann nie sicher sein, ob man sich gerade alleine in diesem alten, vermeintlich verlassenen Fabrikgebäude aufhält und ob die leisen Geräusche, die aus dem Keller zu hören sind, von anderen Menschen oder nur von der lokal ansässigen Rattenfamilie stammen. Genau diese Umstände erzeugen ein teilweise mulmiges Gefühl, dass hinter jeder Ecke eine Gefahr lauern könnte. Passiert ist mir bei so einem Ausflug aber noch nie etwas. 😉

Auf dem verlassenen Fabrikgelände eines alten Emaillierwerks waren wir zum Glück zu zweit allein und konnten so unseren Trieben zur Fotografie freien Lauf lassen. Dabei entstanden einige Fotos, von denen leider nur die Wenigsten wirklich brauchbar sind. Eines davon „widme“ ich diesem Fotoprojekt:

Stillleben

Der leicht abweichenden Definition von Stillleben auf Wikipedia zum Trotz, habe ich ein Foto einer willkürlich aufgetretenen Häufung von Gegenständen geschossen. Hier ist nichts drapiert oder umgelegt und trotzdem stellt das Bild für mich etwas dar.
Mich erinnert mein Foto daran, dass es trotz der zunehmenden Urbanisierung auch noch Orte gibt, die in Vergessenheit geraten und von der Natur mit rasanter Geschwindigkeit zurückgeholt werden.

Aufgenommen habe ich das Foto mit meiner Nikon D7000 und dem 18-105er Kit-Objektiv. Da es sehr dunkel war und ich mir ein eher diffuses Licht ohne Taschenlampengebrauch gewünscht habe, benötigte ich eine Belichtungszeit von 30 Sekunden bei einer Blende von F/4.8. Die Brennweite betrug 42mm, wie auch den Exif-Daten auf Flickr zu entnehmen ist.
Nachbearbeitet habe ich das Bild nur leicht, um es ein wenig aufzuhellen und die Farben etwas wärmer erscheinen zu lassen.

Stillleben – Das Bild auf Flickr

Die Adresse oder die Koordinaten der Location halte ich mit Absicht geheim, da es immer wieder Vandalen gibt, die solche Orte mutwillig zerstören oder fremdes Eigentum entwenden. Für mich gilt grundsätzlich das Motto:

Leave nothing but footprints, take nothing but photos!

Über Kommentare jeder Art freue ich mich!

Das in diesem Artikel verlinkte Foto stammt von mir. Es steht unter der CC-BY-NC-SA-Lizenz. Für Anträge auf kommerzielle Nutzung kontaktieren Sie mich bitte persönlich über das Kontaktformular.

Veröffentlicht in 52 Bilder - Fotoprojekt
2 Kommentare zu “Woche 1 – Stillleben
  1. Guter Ansatz, ich bin gespannt.
    Der Gedanke mal etwas öfter Bilder von dir zu sehen zu bekommen gefällt mir!
    Jan

  2. WhiteMirror sagt:

    Die Fotografie ist interessant. Ich hoffe, dass sich dein sprachliches Niveau heben wird. Bei deinem Denglisch und so mancher Formulierung ecke ich an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.